IPPK Institut für Philosophie, Psychoanalyse und Kulturwissenschaften - das Logo

Hilmar Schmidl NeuburgHilmar Schmidl Neuburg - Foto: Privatbesitz

Hilmar Schmiedl-Neuburg

Hilmar Schmiedl-Neuburg ist Direktor des IPPK, sowie einer der Herausgeber der Zeitschrift Y.

Er lehrt als Privatdozent am Philosophisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und am Department of Philosophy der University of Massachusetts Boston.

Zu seinen beruflichen Stationen gehören Vertretungsprofessuren, Gastdozenturen und Fellowships in Kiel, Hamburg, Wien, Prag, Boston und Harvard in den Gebieten Philosophie bzw. Psychotherapie. Er ist Dozent am John-Rittmeister-Institut für Psychoanalyse, Kiel, und Gestalttherapeut in freier Praxis.

Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen in der Deutschen und Französischen Theoretischen Philosophie des 19.-20. Jh., der Kulturphilosophie, Kulturwissenschaft und Ästhetik, der Existenzphilosophie, der Antiken und der Asiatischen Philosophie, der Religionsphilosophie, sowie auf dem Verhältnis von Philosophie, Psychotherapie und Psychoanalyse.

Zu seinen Veröffentlichungen gehören u.a.: Literatur und Leib (2020), hg. mit M. Hodec; Philosophie und Literatur (2019), hg. mit B. Kaiser; Philosophie, Psychoanalyse, Kultur (2017), hg. mit M. Böge; „Negative Theologie bei Adorno, Derrida, Wittgenstein und Heidegger“, in: R. Gutschmidt & T. Rentsch: Gott ohne Theismus (2016).