IPPK Institut für Philosophie, Psychoanalyse und Kulturwissenschaften - das Logo

Das IPPK unterstützt seine Forschungstätigkeit durch eigene Veröffentlichungen des Instituts sowie durch die fördernde Begleitung von Publikationen von Mitgliedern und Fellows des IPPK, soweit sie der Zielsetzung des Instituts dienen.

Eine enge Kooperation zur Veröffentlichung von Forschungsergebnissen und -beiträgen besteht zudem mit der Zeitschrift Y.

Hier finden Sie einschlägige Publikationen von Mitgliedern des IPPK (seit 2017), ebenso wie Veröffentlichungen des IPPK.

 

Lutz Götzmann

Goetzmann L (2017) Über das Unbehagen in der kapitalistischen Kultur. Einige Anmerkungen zur Unersättlichkeit des Über-Ichs. Psychoanalyse im Widerspruch, 58: 55-64.

Goetzmann L (2017) Unterwegs zu einer Psychoanalyse des Lebens: Georg Groddecks fabelhafte Wanderschaft. Luzifer & Amor, 60: 157-174.

Goetzmann L, Jecker E (2017) Das „wahre Leben“ in den Zeiten des Government Sachs – Freud/Lacan´sche Analysen und einige philosophische Auswege. System ubw. - Zeitschrift für klassische Psychoanalyse, 2: 69-81.

Goetzmann L, Ruettner B (2017) Veränderungen in der Psychotherapie. Katastrophe, Zusammenbruch und transformative Verzweigungen. Forum der Psychoanalyse, 4: 369-384.

Goetzmann L (2017) Die Macht des imaginären Signifikanten und das Reale des Traumas in Lars von Triers Antichrist. In: Schmiedl-Neuburg, H, Böge M (Hrsg.): Philosophie – Psychoanalyse – Kultur. Ein interdisziplinärer Dialog menschlicher Selbstverständigungsweisen. Peter Lang, Frankfurt, 95-112.

Goetzmann L, Seiler A, Benden, C, Boehler A, Büchi S, Jenewein J, Ruettner B, Mueller-Alcazar A, Weierstall R (2018) Transplantation experience as a predictor for quality of life during the first six months after lung transplantation. Clinical Transplantation 32: e13393.

Goetzmann L, Siegel A, Ruettner B (2018) Fantasy, dream, vision and hallucination: Approaches from a parallactic neuro-psychoanalytic perspective. Neuropsychoanalysis, 20: 15-31.

Goetzmann L. (2018) James Joyce war (nie) in Baden-Baden - über das Gleichgewicht von Syphilis, Sinthome und Symbol. Zeitschrift für Psychoanalytische Theorie und Praxis, 3: 364-383.

Goetzmann L, Wittmann L, Thomas N, Wutzler U, Weierstall R & Ruettner B (2018) Psychoanalytische Bildinterpretation im Rahmen einer Visual Grounded Theory Methodologie. Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 7: 573-560.

Goetzmann L, Ruettner B (2018) Wie ist das Geschlecht der Schönheit? Einige Anmerkungen zur Guanyin-Statue im Musée Cernuschi, Paris. In: Schweizer K, Vogler F (Hrsg.): Die Schönheiten des Geschlechts. Intersex im Dialog. Campus Verlag, Frankfurt / New York, 281-299.

Goetzmann L (2018). Jacques Lacan – eine Einführung in die therapeutische Praxis. Psychoanalyse Aktuell. https://www.psychoanalyse-aktuell.de/artikel /detail/news/kuwert-p-meyer-zum-wischen-hrsg-jacques-lacan-eine-einfuehrung-fuer-die-therapeutische-praxis/.

Goetzmann L, Wittmann L (2019) The other in me: transplantation experiences in dream life. EPF Bulletin.

Goetzmann L & Ruettner B (2019) Motive des Opfers und der Apokatastasis in Lars von Triers Antichrist. In: König H, Piegler T (Hrsg.): Skandalfilme. Springer, Berlin, 217-230.

Goetzmann L, Siegel A, Ruettner B (2019) The connectivity / conversion paradigm - A new approach to the classification of psychosomatic disorders. New Ideas of Psychology, 53: 26-33.

Goetzmann L, Benden C, Ruettner B, Wutzler U, Boehler A, Wittmann L (2019) The experience of transplantation as reflected in dream life: A case study illustrating the mental processing of a lung transplant. International Journal of Psychoanalysis, 100: 517-539.

Goetzmann L, Siegel A, Ruettner B (2020) On the axis of psychosomatic totality. European Journal of Psychoanalysis; online: https://www.journal-psychoanalysis.eu/on-the-axis-of-psychosomatic-totality/

Goetzmann L, Peters K, de Courbière F, Petersen A, Bohlen O (2020) Multimodale stationäre Psychotherapie im psychosomatischen Versorgungssektor. In: von Känel R, Egle U, Heim C (Hrsg.): Lehrbuch für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Springer: Berlin, im Druck.

Goetzmann L (2020) Gamma elements as protomental representations: suggestions for expanding W. R. Bion’s model of elements. International Journal of Psychoanalysis, in press.

Goetzmann L (2020) Shock and objectivity in modern times: Some thoughts about Bauhaus architecture. British Journal of Psychotherapy, in press.

Goetzmann L (2020) The return of the (foreclosed) truth – considerations on German right-wing terror. Free Associations, in press.

 

Birgit Meyer zum Wischen

Meyer zum Wischen B (2017) Das Glück der Ruhe opfern. In: Kuwert P, Meyer zum Wischen M (Hrsg.) Jacques Lacan. Eine Einführung für die therapeutische Praxis. Kohlhammer: Stuttgart, 13-16.

 

Michael Meyer zum Wischen

Meyer zum Wischen M (2017) Grenzfälle - Struktur und Singularität in der Klinik von "Borderlinern". In: Kuwert P, Meyer zum Wischen M (Hrsg.) Jacques Lacan. Eine Einführung für die therapeutische Praxis. Kohlhammer: Stuttgart, 64-73.

Meyer zum Wischen M (2017) Nathalie S/G-R-Anger et l'inquiétante étrangeté de la maison des femmes. Savoirs et clinique. Revue de psychanalyse, 22: 44-53.

Meyer zum Wischen M (2018) Nachruf auf Franz Kaltenbeck (1944-2018). texte, 2: 7-9.

Meyer zum Wischen M (2020) Gibt es ein Jenseits in der Liebe? texte, im Druck.

 

Herausgeberschaften

Kuwert P, Meyer zum Wischen M (2017) Jacques Lacan. Eine Einführung für die therapeutische Praxis. Kohlhammer: Stuttgart

 

Melanie Reichert

Reichert M (i. E.) Feine Unterschiede. Zur Inflation des Politischen. In: Döring A, Reichert M (Hrsg.): Eine gewisse Liebe zur Symmetrie. Textem Verlag: Hamburg.

Reichert M (2020) Kultur in Stücken. Barthes, Brecht, Artaud. Transcript Verlag: Bielefeld.

Reichert M (2020) Überschreitung im Zeitalter der Entgrenzung. Überlegungen zu Ökonomie, Moral und Erotik. In: Schmiedl-Neuburg H, Hodec M (Hrsg.): Literatur und Leib. Philosophische Perspektiven. Traugott Bautz: Nordhausen, 229-247.

Reichert M (2020) Artaud, Barthes und der Mythos der Kritik. Überlegungen zu den Bedingungen der Möglichkeit einer Verbindung von Theater und Kritik. In: Forum modernes Theater 31: 65-75.

Reichert M (2019) Kleine Epistemologie der Essayistik: Roland Barthes’ Theatrum philosophicum. In: Schmiedl-Neuburg H, Kaiser B (Hrsg.): Philosophie und Literatur. Traugott Bautz: Nordhausen, 107-124.

Reichert M (2018) Nomadisieren zwischen den Formen. Das Theater der Grausamkeit auf der Bühne des Subjektils. In: MAP#9 – Das Buch als Archiv-Raum und Medium der Kunst. http://www.perfomap.de/map9/kunst-buch/nomadisieren-zwischen-den-formen

Reichert M (2017) Der heterologische Gott. Roland Barthes über die Grenzen und Potentiale des Schreibens mit Artaud. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 2017/1: 235-246.

Reichert M (2017) Roland Barthes: Artaud – Schreibweise/Figur. Übersetzung aus dem Französischen. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 2017/1: 231-233.

 

Hilmar Schmiedl-Neuburg

Schmiedl-Neuburg H (2017) Psychoanalyse, Philosophie, Kultur – eine Annäherung. In: Schmiedl-Neuburg, H & Böge, Manfred (Hrsg.): Philosophie – Psychoanalyse – Kultur, Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag 2017, 9-20.

Schmiedl-Neuburg H (2017) Philosophie und Psychoanalyse – Assoziationen zu ihrem Verhältnis“, in: Schmiedl-Neuburg H, Böge M (Hrsg.): Philosophie – Psychoanalyse – Kultur. Peter Lang: Frankfurt am Main, 29-52.

Schmiedl-Neuburg H (2017) Psychoanalyse und Kritische Theorie – eine Wiederannäherung. In: Schmiedl-Neuburg H, Böge M (Hrsg.): Philosophie – Psychoanalyse – Kultur. Peter Lang: Frankfurt am Main, 199-220.

Schmiedl-Neuburg H (2017) Freud: Das Unbehagen in der Kultur. In Schmiedl-Neuburg H, Böge M (Hrsg.): Philosophie – Psychoanalyse – Kultur, Peter Lang: Frankfurt am Main, 261-268.

Schmiedl-Neuburg H (2017) Der Mensch, das Begehren und die Sprache – Die philosophischen Grundlagen der lacanschen Psychoanalyse. Zeitschrift für Kulturphilosophie, 2: 135-152.

Schmiedl-Neuburg H (2018) Trickster an den Grenzen der Welt. Der Mythos des Utgard-Loki. Jung-Journal. Forum für Analytische Psychologie, 39, 47-56.

Schmiedl-Neuburg H (2019) Platons Phaidros. Philosophisch-literarische Dimensionen“. In: Kaiser B, Schmiedl-Neuburg H (Hrsg.): Philosophie und Literatur. Reihe libri nigri, Traugott Bautz: Nordhausen, 183-200.

Schmiedl-Neuburg H (2019) Philosophie und Literatur. Systematische und historische Grundlinien. In: Kaiser B, Schmiedl-Neuburg H (Hrsg.): Philosophie und Literatur. Reihe libri nigri, Traugott Bautz: Nordhausen, 18-26.

Schmiedl-Neuburg H (2020) Das Nichtwissen und das Unbewusste – psychoanalytisch-philosophische Betrachtungen, Philosophie-Blog Praefaktisch.de, https://www. praefaktisch.de/nichtwissen/das-nichtwissen-und-das-unbewusste-psychoanalytisch-philosophisch-betrachtungen/

 

Herausgeberschaften

Schmiedl-Neuburg H, Böge M (2017) Philosophie – Psychoanalyse – Kultur. Ein interdisziplinärer Dialog menschlicher Selbstverständigungsweisen. Peter Lang: Frankfurt am Main.

Schmiedl-Neuburg H, Kaiser B (2019) Philosophie und Literatur. Reihe libri nigri, Traugott Bautz: Nordhausen.

Schmiedl-Neuburg H, Hodec M (2020) Literatur und Leib - philosophische Perspektiven. Reihe libri nigri, Traugott Bautz: Nordhausen.

 

Maximilian Thieme

Thieme M (2020) Eine Frage des Scheiterns – Auster, Lacan und das Sinthom. Lacaniana, https://lacan-entziffern.de/sinthom/maximilian-thieme-eine-frage-des-scheiterns-auster-lacan-und-das-sinthom/.

Thieme M (2020) Sprache und Unterwegssein. Gedanken zu einem Motiv bei Martin Heidegger und Paul Celan, unveröffentl.

Thieme M (2020) Zwischen Flucht und Rückkehr – Überlegungen zu Herkunft und Scham, unveröffentl.