IPPK Institut für Philosophie, Psychoanalyse und Kulturwissenschaften - das Logo

Lutz Goetzmann

Melanie Reichert

Melanie Reichert ist stellvertretende Direktorin des IPPK und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Universität Kiel.

Dort wurde sie im Jahr 2019 mit einer Arbeit über die philosophischen Implikationen der Schriften Roland Barthes’, Bertolt Brechts und Antonin Artauds promoviert.

Sie nimmt Lehraufträge an der Muthesius Kunsthochschule Kiel wahr und arbeitet seit Jahren immer wieder in Kollaborationen mit Künstlerinnen und Künstlern.
Ihre Forschungsprojekte führten sie an das Institut für Theaterwissenschaften der Universität Wien sowie das Studies in Performing Arts and Media Research Centre (S:PAM) Gent.

Ein Schwerpunkt ihrer Forschung ist die Kulturphilosophie.
Hierbei nimmt sie zum einen Kultur als spannungsvolles Geschehen zwischen Einhegung und Überschreitung in den Blick.

Zum andern untersucht sie die Systematik, Erscheinungsformen und Aporien von Kulturkritik und Subversionsansprüchen insbesondere des 20. und 21. Jahrhunderts.

Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Forschung bildet die philosophische Ästhetik. Hierbei interessieren sie besonders Phänomene des Nichtverstehens, des Bedeutungsentzugs, der Ambiguität sowie die Möglichkeiten und Grenzen alternativer Erkenntnisformen.